Der SBV plant im Jahr der Klarinette zahlreiche Aktionen 
Nachwuchs gesucht

Nachwuchs gesucht

SMZ, 10.03.2015

Immer weniger Musikschülerinnen und -schüler wollen Klarinette spielen lernen. Der Schweizer Blasmusikverband will mit dem Jahr der Klarinette dem Instrument zu neuem Schwung verhelfen.

In der Februar-Ausgabe von unisono, dem Organ des Schweizer Blasmusikverbandes (SBV) stellt Tobias Kühn fest, dass Blasmusikformationen zunehmend Mühe hätten, ihre Klarinettenregister zu besetzen. Zwei Gründe seien vermutlich dafür hauptverantwortlich: In der Popmusik spiele die Klarinette keine Hauptrolle. Zudem sei die Klarinette ein Masseninstrument: Es brauche viele Klarinettistinnen und Klarinettisten, bis das Register ausgewogen tönt.

Mit dem Jahr der Klarinette stellt der SBV nun das Instrument ganz in den Mittelpunkt und koordiniert auf seiner Website Konzerte, die die Klarinette speziell hervorheben. So hat bislang beispielsweise die Stadtmusik Huttwil an ihren Jahreskonzerten das Stück Divertimento Criminale für acht Klarinetten und Blasorchester von Urs Heri uraufgeführt.
Neben vielen weiteren Konzerten findet am 14. Mai ein besonderes statt: Das Jugendblasorchester Luzern hat in Zusammenarbeit mit der Swiss Clarinet Society und der Musikschule der Stadt Luzern Klarinettistinnen und Klarinettisten aus der ganzen Schweiz auf die KKL-Bühne in Luzern eingeladen.
Weitere Konzerte
können jederzeit zur Aufschaltung gemeldet werden. Wer als SBV-Verein seinen Anlass bis am 31. Mai bekannt macht, nimmt automatisch an einem Wettbewerb um das originellste Klarinettenprojekt teil.

Seit Kurzem ist der Klarinettenbus unterwegs, der mit verschiedensten Instrumenten der Klarinettenfamilie sowie Dokumentations- und Werbematerial ausgerüstet ist. Gegen einen Unkostenbeitrag von 100 Franken kann der Bus inklusive Fahrer für Konzerte, Volks- und Musikschulveranstaltungen gemietet werden.

Mit Flashmobs soll «voll krass» nicht nur öffentlicher Boden klarinettenmässig erobert werden, sondern auch die Sozialen Medien. Wer bis Mitte November das Video seines Klarinettenflashmobs auf Youtube stellt, nimmt an einem Wettbewerb teil.

Schliesslich hat der SBV eine Literaturliste aufgeschaltet und drei Auftragskompositionen vergeben an Franco Cesarini, Christoph Walter und Mario Bürki. Diese Werke sollen im Verlauf des Klarinettenjahres uraufgeführt werden.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.