Mobile Konzerthalle kommt in Japan zum dritten Mal zum Einsatz 
Lucerne Festival Ark Nova in Fukushima

Lucerne Festival Ark Nova in Fukushima

PM/Codex flores, 12.10.2015

Vom 24. Oktober bis 3. November 2015 kommt die mobile Konzerthalle Lucerne Festival Ark Nova zum dritten Mal zum Einsatz, diesmal in Fukushima. Erneut findet ein Musikfestival mit traditioneller japanischer Musik und europäischen Klassik- und Jazz-Musikern statt.

Konzerte bestreiten unter anderen der Solo-Flötist des Lucerne Festival Orchestra Jacques Zoon, der japanische Pianist Kazune Shimizu, ein Bläser-Ensemble aus Solisten des Lucerne Festival Orchestra rund um den Solo-Trompeter Reinhold Friedrich, die Preisträgerin des Chopin-Wettbewerbs 2010, die Pianistin Yulianna Avdeeva, I Musici des Conservatorio Santa Cecilia in Rom und der schwedische Saxophonist Magnus Lindgren.

Die Lucerne Festival Ark Nova ist die erste mobile und aufblasbare Konzerthalle. Sie ist von Michael Haefliger, Intendant von Lucerne Festival, dem japanischen Stararchitekten Arata Isozaki, dem britischen Künstler Anish Kapoor und dem japanischen Konzertagenten Masahide Kajimoto initiiert und 2013 erstmals aufgebaut worden.

Die Grundidee der Ark Nova ist es, den Menschen während des Wiederaufbaus in der von der Katastrophe vom 11. März 2011 betroffenen japanischen Region Tōhoku Mut und Zuversicht zu bringen. Ein Ensemble von Solisten des Lucerne Festival Orchestra trat bereits 2013 in Matsushima und 2014 in Sendai in der mobilen Konzerthalle auf.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.