Schweizer Sängerinnen gewinnen in Deutschland 
Vokalquartett Dezibelles ausgezeichnet

Vokalquartett Dezibelles ausgezeichnet

SMZ, 05.11.2015

Am Finale des Jugend kulturell Förderpreises «A Capella» erhielten Andrea Fischer, Rebekka Bräm, Mélanie Lacroix und Anna Liechti einen 1. Preis.

Das Finale des von der HypoVereinsbank durchgeführten Wettbewerbs fand am 2. November auf der grossen Bühne Hamburger Mehr! vor 1500 Zuschauern statt. Die Jury vergab zwei erste Preise: den einen an das Vokalquartett Dezibelles und den andern an die sechs Sängerinnen des Leipziger Ensembles Sjaella. Während Sjaella das klassische Genre repräsentierte, überzeugten Dezibelles nach Aussage der Jury «mit folkloristischen Klängen, klassischem Gesang und Pop-Elementen sowie mit ihren erfrischenden Choreografien». Weitere Finalteilnehmer waren die Vokalensembles HörBänd aus Hannover, [SYʼZAN] aus Mannheim und Blended aus Berlin/Dresden/Stuttgart/Hamburg.

Bei der Vorentscheidung in Berlin am 29. September hatten Dezibelles sowohl den Jury- als auch den Publikumspreis gewonnen. Die vier Sängerinnen Andrea Fischer, Rebekka Bräm, Mélanie Lacroix und Anna Liechti haben sich im Jugendchor Zürich kennengelernt und verfolgen seit 2009 eine Solo-Karriere.

Das Programm Jugend kulturell der HypoVereinsbank besteht seit 1981, der mit 20'000 Euro dotierte Jugend kulturell Förderpreis seit 1994. Er wird jährlich in den Sparten «Musical», «A Cappella», «Kabarett & Co.» oder «Popmusik» ausgeschrieben.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.