#burgdorf19: Bundesrätin Sommaruga ehrte Schweizer Meister 
Erfolgreiches Schweizer Jugendmusikfest

Erfolgreiches Schweizer Jugendmusikfest

PM/SMZ, 01.10.2019

Am 17. Schweizer Jugendmusikfest nahmen rund 4300 Jugendliche teil. An der Schlussfeier wurden die Festsieger von Bundesrätin Simonetta Sommaruga ausgezeichnet.

Am 21. und 22. September wurden nach Angaben der Veranstalter 105 Vereine in verschiedenen Konzertlokalitäten in Burgdorf juriert. Neben Blasorchestern und Tambourengruppen nahmen erstmals auch Sinfonieorchester und Akkordeonensembles teil. Das Niveau der Konzertvorträge sei, wie Armin Bachmann, Wettbewerbsverantwortlicher bilanzierte, sehr hoch gewesen. Die Veranstaltung habe viel Publikum angezogen.

Image
Festgelände mit Burg im Hintergrund

An der Schlussfeier gratulierte Bundesrätin Simonette Sommaruga im Namen des Bundesrates allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern und überreichte den Schweizer Meistern die Trophäen. Festsieger mit der höchsten Punktzahl waren die Jugendmusik Kreuzlingen (Kategorie Harmonie), das Young People Brass Ochlenberg (Kategorie Brassband) das JAO-Jugend-Akkordeon-Orchester (Kategorie Akkordeon). In der Kategorie Sinfonieorchester wurden keine Punkte verteilt, die drei teilnehmenden Ensembles (Orchestra giovanile della Svizzera Italiana, Jugendorchester Schwyz, Regionales Jugend Sinfonie Orchester Solothurn) erhielten einen Jurybericht.

Image
Konzertlokal Markthalle

Das Schweizer Jugendmusikfest ist der wichtigste Anlass des Schweizer Jugendmusikverbandes. Das nächste Fest wird 2023 in St. Gallen durchgeführt.

Ranglisten


Die detaillierten Ranglisten sind unter dem folgenden Link aufgeschaltet:

https://www.burgdorf19.ch/das-fest/resultate.html


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.