Ausschreibung des Migros-Kulturprozents 
Geld für Schweizer Labels und Künstlermanagement

Geld für Schweizer Labels und Künstlermanagement

MKP, 10.11.2015

Das Migros-Kulturprozent fördert zum elften Mal Pop- und Independent-Labels sowie Künstlermanagements mit Sitz in der Schweiz. Diese können ihre Gesuche bis zum 6. Dezember einreichen. Die Förderbeiträge sind mit 50 000 Franken dotiert.

Schweizer Independent-Labels und Künstlermanagements wie Two Gentlemen in Lausanne oder Bakara Music in Zürich leisten viel für die Schweizer Musikszene. Sie bewegen sich aber in einem schwierigen wirtschaftlichen Umfeld. Seit 2006 engagiert sich das Migros-Kulturprozent deshalb in der Label- und Künstlermanagement-Förderung. Die geförderten Labels und Managements erhalten Beiträge zwischen 10 000 und 50 000 Franken. Philipp Schnyder von Wartensee vom Migros-Kulturprozent erklärt dazu: «Die Musikmanager und Agenten leisten unerlässliche Arbeit im Hintergrund von Künstlern wie Sophie Hunger, Lo & Leduc oder Fai Baba. Die Labelförderung hat zum Ziel, die Überlebenschancen und Professionalisierung dieser Strukturen zu stärken.»

Die Gewinner werden am 16. April 2016 in Zürich im Rahmen des m4music-Festivals bekanntgegeben.

Zugelassen sind Independent-Labels, die innerhalb der vergangenen 24 Monate mindestens vier Alben von in der Schweiz ansässigen Künstlern veröffentlicht oder eine vergleichbare Leistung erbracht haben. Bei den Künstleragenturen ist es wichtig, dass sie umfassende Managementaufgaben wahrnehmen. Zudem sollen sie mindestens zwei Schweizer Musikerinnen und Musiker betreuen, die bereits CDs veröffentlicht haben.

 

Einsendeschluss für die Gesuche um die Förderbeiträge 2016 ist der 6. Dezember 2015. Richtlinien und Anmeldeunterlagen unter www.migros-kulturprozent.ch/foerderung
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.