Notenrezension Cello 

Vorklassisches Konzert

Lehel Donath, 12.12.2012

Ein Zeugnis des empfindsamen Stils vom Schweriner Hofkomponisten Johann Wilhelm Hertel.

Image

Johann Wilhelm Hertel, geboren 1727 in Eisenach, gestorben 1789, war ab 1754 Hof- und Kapellkomponist in Schwerin, wo Herzog Christian Ludwig I. eine nach Berliner Vorbild eingerichtete Kapelle unterhielt. Hertel hinterließ ein umfangreiches Werk mit mehr als 40 Sinfonien, Kammermusik, Oratorien, Passionen, Mess- und Psalmvertonungen sowie Kantaten. Zudem komponierte er weltliche Oden, Singspiele und Festkantaten. Sein besonderes Interesse galt dem Solokonzert: Es existieren solche für Cembalo, Orgel, Harfe, Flöte, Oboe, Fagott, Trompete, Violine und Violoncello.

Die Edition Walhall hat nun das dreisätzige, 1755 vollendete Konzert für Violoncello und Streicher in A-Dur in einer sorgfältigen Ausgabe in der Reihe Il violoncello concertato – Cellokonzerte des 18. Jahrhunderts erstmals veröffentlicht. Das ausführliche Vorwort des Herausgebers Markus Möllenbeck bietet Einblick in Leben und Werk des Komponisten. Das Konzert ist ein gehaltvolles Zeugnis des empfindsamen Stils der deutschen Früh- oder Vorklassik, jedoch im Vergleich zu den Konzerten von Carl Philipp Emanuel Bach oder Anton Fils etwas weniger umfangreich angelegt. Der dankbare Cellopart ist nicht allzu virtuos. Er reicht bis zur 6. Lage (höchster Ton h') und kann auch von fortgeschrittenen Schülern und Amateuren bewältigt werden. Während die Ecksätze eher konventionell gestaltet sind, überrascht der Mittelsatz in F-Dur durch seine Ausdrucksstärke und fantasievolle Ausgestaltung des Soloparts.

Johann Wilhelm Hertel, Konzert A-Dur für Violoncello solo, 2 Violinen, Viola und B.c., hg. von Markus Möllenbeck, Erstausgabe; Partitur, EW 851, € 16.50; Stimmen, EW 852, 38.50; Klavierauszug von Ulrich Lüdering, EW 853, 14.50; Edition Walhall, Magdeburg 2012
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.

Rezensionen finden

Die deutschsprachigen Notenrezensionen ab Januar 2013 sind hier gesammelt.

Notenrezensionen bis Dezember 2012 finden Sie über das Printarchiv unter dem Suchbegriff «Neuerscheinungen Bücher und Noten». Über die Suchfunktion hier auf der Seite können Sie gezielt nach Komponisten oder Schlagwörtern suchen. (Nur einen einzelnen Begriff eingeben, z. B. nur den Nachnamen.)

Weitere Notenrezensionen

Rezensionen

Die deutschsprachigen Rezensionen ab Januar 2013 sind hier gesammelt.

Über die Suchfunktion auf dieser Seite können Sie gezielt nach Autoren oder Schlagwörtern suchen (nur einen einzelnen Begriff eingeben, z. B. nur den Nachnamen).

Rezensionen bis Dezember 2012 finden Sie über das Printarchiv unter dem Suchbegriff «Neuerscheinungen Bücher und Noten» oder einem spezifischen Schlagwort.

Rezensionen auf Französisch.