Notenrezension: Klarinettentrios 
Mit drei Klarinetten um die Welt

Mit drei Klarinetten um die Welt

Martin Sonderegger, 01.12.2013

Mit Ohrwürmern und neuen Titeln verschiedene Stile kennenlernen.

Die Sammlung Clarinet trios from around the world beinhaltet zehn Trios in verschiedenen Musikstilen aus aller Welt, herausgegeben von Florian Bramböck. Der österreichische Komponist und Arrangeur steht als Saxofonist mit verschiedenen Bands auf der Bühne und war Mitglied im Vienna Art Orchestra. Daneben ist er als Pädagoge in Salzburg und Linz tätig.

Die Hälfte der Stücke sind Eigenkompositionen von Bramböck, der Rest besteht aus Arrangements bekannter Titel: Da ist der Dreissigerjahre-Hit Bei mir bist du scheen zu finden nebst Miriam Makebas Klassiker Pata Pata oder der irischen Ballade Danny Boy. Die Arrangements klingen sehr gut, sind schwungvoll und gehen nicht einfach geradeaus vorwärts, sondern warten mit interessanten harmonischen oder rhythmischen Wendungen auf. Bei den Eigenkompositionen bietet Bramböck eine orientalisch verspielte Danse Marocaine, einen mitreissenden Boogaloo Mardi Gras oder einen rhythmisch herausfordernden Cha-Cha-Cha mit dem lustigen Titel El puesto de las butifarras (Die Bratwurstbude).

Die Stücke bewegen sich auf einem leichten bis mittleren Schwierigkeitsgrad und setzen bei Schülern rhythmische Sicherheit und Erfahrung im Zusammenspiel voraus. Technisch stellen sie keine übermässigen Anforderungen an die Ausführenden. Der Tonumfang bewegt sich in der Regel bis c‘‘‘, geht aber bei einzelnen Stücken in der ersten Stimme auch bis maximal e‘‘‘. Durch die Auswahl genretypischer Musikstücke ermöglicht es Bramböck, im Ensemble-Unterricht verschiedene Stile exemplarisch zu erarbeiten.

Sämtliche Stücke aus diesem Heft glänzen gleichermassen durch Spielspass für die Ausführenden und Hörvergnügen fürs Publikum.
 

Image

Florian Bramböck, Clarinet trios from around the world, UE 35568, € 19.95, Universal Edition, Wien 2013


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.

Rezensionen finden

Die deutschsprachigen Notenrezensionen ab Januar 2013 sind hier gesammelt.

Notenrezensionen bis Dezember 2012 finden Sie über das Printarchiv unter dem Suchbegriff «Neuerscheinungen Bücher und Noten». Über die Suchfunktion hier auf der Seite können Sie gezielt nach Komponisten oder Schlagwörtern suchen. (Nur einen einzelnen Begriff eingeben, z. B. nur den Nachnamen.)

Weitere Notenrezensionen

Rezensionen

Die deutschsprachigen Rezensionen ab Januar 2013 sind hier gesammelt.

Über die Suchfunktion auf dieser Seite können Sie gezielt nach Autoren oder Schlagwörtern suchen (nur einen einzelnen Begriff eingeben, z. B. nur den Nachnamen).

Rezensionen bis Dezember 2012 finden Sie über das Printarchiv unter dem Suchbegriff «Neuerscheinungen Bücher und Noten» oder einem spezifischen Schlagwort.

Rezensionen auf Französisch.