Theo Wegmann: «Le Silence» für Horn solo 
Anspruchsvolle Fantasien

Anspruchsvolle Fantasien

Jakob Hefti , 01.11.2018

Die neun kurzen Solostücke für Horn von Theo Wegmann sollen trotz hoher technischer Anforderungen improvisiert klingen.

Diese Fantasien wurden ursprünglich für Trompete zur Einweihungsfeier einer Plastik des Zürcher Künstlers Ödön Koch komponiert. Theo Wegmann, bekannt als langjähriger Organist an der reformierten Kirche Zürich-Witikon, Konzertpianist und Komponist, verlangt in den Stücken mit dem Titel Le Silence vom Hornisten etwelches technisches Können. Trotzdem sollen sie «wie Improvisationen – direkt und frei, mit grossem Atem, aus dem Moment heraus» klingen, wie der Komponist in einer Fussnote dazu schreibt.
 

Theo Wegmann: Le Silence, 9 kurze Fantasien für Horn in F solo, SME 985, Fr. 20.00, Special Music Edition, Maur 2017
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.

Rezensionen finden

Die deutschsprachigen Notenrezensionen ab Januar 2013 sind hier gesammelt.

Notenrezensionen bis Dezember 2012 finden Sie über das Printarchiv unter dem Suchbegriff «Neuerscheinungen Bücher und Noten». Über die Suchfunktion hier auf der Seite können Sie gezielt nach Komponisten oder Schlagwörtern suchen. (Nur einen einzelnen Begriff eingeben, z. B. nur den Nachnamen.)

Weitere Notenrezensionen

Rezensionen

Die deutschsprachigen Rezensionen ab Januar 2013 sind hier gesammelt.

Über die Suchfunktion auf dieser Seite können Sie gezielt nach Autoren oder Schlagwörtern suchen (nur einen einzelnen Begriff eingeben, z. B. nur den Nachnamen).

Rezensionen bis Dezember 2012 finden Sie über das Printarchiv unter dem Suchbegriff «Neuerscheinungen Bücher und Noten» oder einem spezifischen Schlagwort.

Rezensionen auf Französisch.