Bekannte Chorwerke mit verkleinertem Orchester 
Vom Kammerhirsch und schlanken Schicksalsliedern

Vom Kammerhirsch und schlanken Schicksalsliedern

Markus Utz, 27.05.2021

Mendelssohns Vertonung des 42. Psalms sowie «Nänie», »Rhapsodie» und «Schicksalslied» von Brahms sind in Neufassungen mit reduzierten Orchesterpartien erschienen.

Image

Nicht erst seit Corona sind überdimensioniert orchestrierte Oratorienwerke ein Problem für heutige Chöre, die nicht mehr wie Mitte des 19. Jahrhunderts aus 200 und mehr Sängerinnen und Sängern bestehen.

Die Carus-Reihe «Große Werke in kleiner Besetzung» trägt diesem Umstand Rechnung: so zum Beispiel mit der vorbildlichen, neuen Kammerorchester-Ausgabe der beliebten Mendelssohn-Psalmkantate Wie der Hirsch schreit von Jan-Benjamin Homolka. Sie behält die originale Klanglichkeit bei, verkleinert aber aus Balancegründen die Bläserbesetzung auf ein Quintett. 

 

Image

Einen anderen Weg geht der Doblinger-Verlag Wien, der in jüngster Zeit drei grandiose Brahms-Werke in «Kammerfassungen» herausgegeben hat: Nänie, die Alt-Rhapsodie und das Schicksalslied. Urs Stäuble schuf intelligente Bearbeitungen für Streichquintett und Flöte, die in raffinierter Weise alle wichtigen musikalischen Elemente enthalten, auch wenn sich durch die kleinere Besetzung das Spektrum der instrumentalen Klangfarben reduziert. So werden z. B. eindringliche Pauken-Passagen durch das Pizzicato des Violoncellos in tiefer Lage vortrefflich ersetzt. Der Chor und damit die Poesie Schillers und Goethes kommen bei diesen Bearbeitungen dafür umso eindringlicher zur Geltung. – Ein nicht zu unterschätzender Nebeneffekt.

Wirklich lohnenswerte Anschaffungen für ambitionierte Kammerchöre, die mit wenig Kosten- und Personalaufwand auch mal oratorische Meisterwerke machen wollen.

Felix Mendelssohn Bartholdy: Der 42. Psalm, Wie der Hirsch schreit, MWV A 15, für Kammerorchester bearb. von Jan-Benjamin Homolka; Partitur, CV 40.072/50, € 43.00; Klavierauszug, CV 40.072/03, € 9.50; Carus, Stuttgart

Johannes Brahms: Schicksalslied, für Chor und Kammerensemble bearb. von Urs Stäuble; Partitur, D 46 102-PA, € 18.95; Stimmensatz, D 46 102-ST, € 29.95; Doblinger, Wien

Id.: Nänie; Partitur, D 46 100-PA, € 14.95; Stimmensatz, D 46 100-ST, € 24.95

Id.: Rhapsodie; Partitur, D 46 101-PA, € 14.95; Stimmensatz, D 46 101-ST, € 24.95

 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.

Rezensionen finden

Die deutschsprachigen Notenrezensionen ab Januar 2013 sind hier gesammelt.

Notenrezensionen bis Dezember 2012 finden Sie über das Printarchiv unter dem Suchbegriff «Neuerscheinungen Bücher und Noten». Über die Suchfunktion hier auf der Seite können Sie gezielt nach Komponisten oder Schlagwörtern suchen. (Nur einen einzelnen Begriff eingeben, z. B. nur den Nachnamen.)

Weitere Notenrezensionen

Rezensionen

Die deutschsprachigen Rezensionen ab Januar 2013 sind hier gesammelt.

Über die Suchfunktion auf dieser Seite können Sie gezielt nach Autoren oder Schlagwörtern suchen (nur einen einzelnen Begriff eingeben, z. B. nur den Nachnamen).

Rezensionen bis Dezember 2012 finden Sie über das Printarchiv unter dem Suchbegriff «Neuerscheinungen Bücher und Noten» oder einem spezifischen Schlagwort.

Rezensionen auf Französisch.