Verein Musik rund um Bern mit Konzertreihe zum Klimawandel 
Im Dialog

Im Dialog

Musik rund um Bern, 27.09.2022

Das zweite Konzert des Vereins Musik rund um Bern unter der Leitung von Gabrielle Brunner findet am 5. November statt.

Der Verein Musik rund um Bern wurde im Frühling 2021 gegründet mit dem Ziel, Produktionen und Veranstaltungen von kulturellen Anlässen mit Wort und Musik hauptsächlich in den umliegenden Gemeinden der Stadt Bern zu realisieren. Neben von Schauspieler gesprochenen Texten werden selten gespielte und/oder verkannte Werke sowie Uraufführungen aufgeführt im Kontext mit etablierten Werken.

Für die Herbstsaison 2022 plante der Verein drei Projekte im Zeichen des Klimawandels und unter dem Eindruck des Krieges in der Ukraine. Die künstlerische Leitung der Projekte, bei denen insgesamt 5 Uraufführungen stattfinden, liegt bei Gabrielle Brunner. Das erste Konzert fand am 11. September 2022 statt mit Werken von Ludmila Samodajeva, Daniel Glaus und Robert Schumann sowie Texten ukrainischer Autoren und amerikanischer Ureinwohner der First Nation of North America. Ludmila Samodajevas Streichquartett Quasi una Sonata wurde uraufgeführt.

Das zweite Konzert dieser Reihe findet unter dem Titel «Dialoge» am Samstag, 5. November 2022, 20:00 Uhr, im Kirchgemeindehaus Münchenbuchsee statt. Das Konzert mit Werken von Boris Papandopulo, Christian Henking, François Couperin und Joseph Haydn wird von Poesie indigener Völker Russlands umrahmt. Die Musiker Ivan Nestic (Kontrabass) und Gabrielle Brunner (Violine) werden zudem das Duel Duo Nr. 14 der ukrainischen Komponistin Karmella Tsepkolenko und den Zyklus für Kontrabass solo von Gabrielle Brunner uraufführen.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.