Bündner Hauptstadt setzt nun auch für die Musikförderung auf eine Crowdfunding Plattform  
Neue Wege der Kulturförderung in Chur

Neue Wege der Kulturförderung in Chur

PM/Codex flores, 28.09.2017

Die Stadt Chur lancierte im Mai 2017 ein Pilotprojekt auf der Crowdfunding Plattform wemakeit für audiovisuelle künstlerische Projekte. Ab sofort können über den Channel der Stadt Chur künstlerische Projekte in allen Sparten gefördert werden. Die Stadt Chur beschreitet damit neue Wege der Kulturförderung.

Die Stadt Chur unterstützt kulturelle Projekte mit Bezug zur Stadt. Dies können ein Hörspiel, Kurzfilme, Leseabende oder ein Gedichtband sein. Wer eine Crowdfunding-Kampagne bei wemakeit lanciert und 33 Prozent des Finanzierungsziels erreicht, erhält das zweite Drittel (maximal 3'000 Franken) von der Stadt Chur.

Das letzte Drittel muss wieder über die Crowd gesammelt werden. Romanische Projekte werden zusätzlich mit 1000 Franken durch die Lia Rumantscha unterstützt. Die Lia Rumantscha fördert und unterstützt die romanische Sprache und Kultur in der ganzen Schweiz.

Wemakeit und die Stadt Chur laden alle interessierten Kulturschaffenden zu einer Informationsveranstaltung zum Projekt ein. Sie findet am Donnerstag, 9. November 2017, um 17 Uhr im Gemeinderatssaal im Rathaus Chur, Poststrasse 33, statt. Anmeldungen sind bis Dienstag, 7. November 2017, an caroline.morand@chur.ch oder Telefon 081 254 44 10 zu richten.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.