Neue Weiterbildung an der Hochschule der Künste Bern 
Zusammenspielen!

Zusammenspielen!

pd/SMZ, 04.02.2013

Ein Studiengang rückt kollektive Musizierformen in den Mittelpunkt.

Einzelunterricht ist längst nicht mehr die einzige Lernform in der Vermittlung von musikalischem Wissen und Können. Das Lernen in Gruppen und das Spielen in Ensembles erweitert die Methodenvielfalt von Beginn an und macht das musikalische Lernen farbiger und attraktiver.

Die Hochschule der Künste Bern bietet neu den CAS Kollektive Musizierformen an. Dieser Weiterbildungsstudiengang informiert über die vielfältigen Möglichkeiten der musikalischen Arbeit in Schulklassen, Gruppen, Ensembles und Orchestern. Die Teilnehmenden lernen ein neues Ensemble zu initiieren und aufzubauen oder eine bestehende Formation künstlerisch weiterzuentwickeln. Vermittelt werden zudem Ensembleführung, das Arrangieren von geeigneter Literatur, solide Grundlagen der Dirigiertechnik und konzertpädagogische Aspekte.

Ausführliche Informationen:
http://www.hkb.bfh.ch/de/weiterbildung
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.