Tencent einigt sich mit Vivendi auf 10-Prozent-Beteiligung  
Chinesen steigen bei Universal ein

Chinesen steigen bei Universal ein

PM/Codex flores, 08.08.2019

Die chinesische Tencent hat sich mit der französischen Vivendi auf eine Zehn-Prozent-Beteiligung an Universal Music geeinigt, mit einer Option auf weitere zehn Prozent.

Die Universal Music Group wird laut internationalen Medienberichten mit rund 30 Milliarden Euro bewertet. Die Vereinbarung soll überdies weitergehende strategische Kooperationen umfassen. Zu Universal Music gehört auch die Deutsche Grammophon.

Tencent, die achtwertvollste Marke der Welt, betreibt in China den Musik-Streaming-Dienst Tencent Music, an dem auch Spotify beteiligt ist. Der französische Konzern Vivendi, der aufgespalten werden soll, will bis zu 50 Prozent seiner Beteiligung an Universal Music abgeben.

Foto: Wishva de Silva / wikimedia commons CC 4.0


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.