Das Festival wird im September 2014 zum nächsten Mal durchgeführt 
Biennale Bern strukturiert Kuratorium um

Biennale Bern strukturiert Kuratorium um

PM/Codex flores, 26.06.2013

Das Kuratorium der Biennale Bern wird neu besetzt. Der bisherige Leiter Roman Brotbeck wird von der Luzernerin Gabriela Eigensatz abgelöst, die bis 2012 als Kulturattachée für Schweizer Auslandvertretungen tätig gewesen ist.

Brotbeck sei massgebend am Aufbau und der Weiterentwicklung des transdisziplinären Festivals beteiligt gewesen und habe die letzten drei Durchführungen (2008, 2010, 2012) geleitet, schreibt die Biennale in einer Medienmitteilung.

Eigensatz wird das Kuratorium der Biennale Bern 2014 ab sofort koordinieren. Die weiteren Mitglieder des Kuratoriums sind Kathleen Bühler, Peter Fischer, Sophie-Thérèse Krempl, Maike Lex, Christian Pauli, Raphael Urweider und Georg Weinand. Gemeinsam werden sie das Programm für das kommende Festival, welches im September 2014 stattfinden wird, gestalten.

Gabriela Eigensatz studierte in Mexico-City Lateinamerikanische Literatur und schloss schliesslich als Hispanistin an der London University ab. Bereits während des Studiums trat sie in den Dienst des Eidgenössischen Departement für auswärtige Angelegenheiten.

Seither wirkte sie als Kulturattachée bei den Schweizerischen Vertretungen in Washington, Madrid und New York. Ihre letzte Station war Berlin, von wo sie im April 2012 an die Zentrale nach Bern zurückgekehrt ist.


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.