Der vielseitige Musiker hat mehr als ein Jahrhundert erlebt 
Julien-François Zbinden gestorben

Julien-François Zbinden gestorben

SMZ, 22.03.2021

Am 8. März ist Julien-François Zbinden, Komponist und Jazzpianist, mit 103 Jahren in Lausanne gestorben.

Der am 11. November 1917 in Rolle geborene Komponist und Interpret studierte gemäss MGG von 1930 bis 1935 bei Ernest Décosterd und Gertrude-S. Keller-Ching in Lausanne Klavier, später in Genf bei Marie Panthès. 1938 begann Julien-François Zbinden seine berufliche Laufbahn als Jazzpianist, während er sich von 1942 bis 1945 bei René Gerber privat Kontrapunkt und Orchestrierung ausbildete.

Zbinden war bis 1982 in leitender Stellung tätig bei Radio-Télévision Suisse Romande in Lausanne, von 1973 bis 1979 Präsident des Schweizerischen Tonkünstlervereins und von 1987 bis 1991 der Suisa. Sein Werk wurde mehrfach ausgezeichnet.
 


Kommentare

* Pflichtfelder

Neuer Kommentar
Ihr Beitrag wird nach redaktioneller Prüfung veröffentlicht.